Übungsorganisation

Insgesamt werden aller Voraussicht nach 15 Übungsblätter durch die Studierenden zu bearbeiten sein. Die Übungsblätter werden durch die Tutoren in der Übungsstunde ausgegeben. Jedes Übungsblatt setzt sich aus sogenannten Präsenzaufgaben und Einreichaufgaben zusammen. Präsenzaufgaben müssen von den Studierneden im Rahmen der Übungsstunde bearbeitet werden. Die Einreichaufgaben werden in Gruppen zu maximal vier Personen außerhalb der Übungsstunde bearbeitet und bis spätestens 12:00 Uhr am Tag vor der nächsten Übungsstunde der Gruppe abgegeben. Die Abgabe erfolgt durch Einwurf in den Übungsabgabenkasten im 4er Geschoss des Treppenhauses zwischen Gebäude 32 und 34 (Eingang RHRK). Falls sich herausstellt, dass eine Einreichaufgabe für die Gruppe zu schwierig sein sollte, ist der Tutor als Hilfestellung in jedem Fall in Anspruch zu nehmen.

Übungsstunden

Im Rahmen der wöchentlichen Übungsstunde (Umfang 1,5 Zeitstunden) werden die Einreichaufgaben der vergangenen Woche besprochen und mögliche Lösungen präsentiert. Die Präsentation kann sowohl durch den Tutor als auch durch die Teilnehmer der Übungsstunde erfolgen. Darüber hinaus sind die Präsenzaufgaben des jeweils aktuellen Übungsblatts von den Studierenden zu bearbeiten.

Abnahme

Im Rahmen der Abnahme bewertet der Tutor pro Person, ob diese in der Lage ist, alle Teile der Einreichaufgaben korrekt zu lösen. Das Einreichen von nur fehlerhaft bearbeiteten Aufgaben ist insofern für die Abnahme nicht schädlich, als dass nicht die eingereichten Lösungen, sondern die in der Abnahme präsentierten, relevant sind. Die Abnahme der Einreichaufgaben soll zwei Tage nach der zugehörigen Übungsstunde abgeschlossen sein. Im Fall von freien Tagen (Feiertage oder Wochenende) verlängert sich die Frist um diese Tage. Voraussetzung für die erfolgreiche Abnahme ist das Einreichen einer(s) Lösung(sversuch).

Zulassungsvoraussetzungen für die Abschlussklausur

Die Zulassung zur Modulprüfung basiert auf einem Punktesystem. Jeder Student/jede Studentin besitzt ein individuelles Punktekonto. Für die Prüfungszulassung sind mindestens 75% der insgesamt erreichbaren Punkte vorzuweisen. Für die aktive Teilnahme an der Übungsstunde wird pro Termin ein Punkt vergeben. Die Bearbeitung und erfolgreiche Abnahme aller Aufgabenteile durch den Tutor wird ebenfalls mit einem Punkt honoriert.