Generierung der Services der Registerarchitektur

Abstract

Die Softwarearchitektur einer Anwendung besteht meist aus Konzepten, die auch in anderen Anwendungen benutzt werden. Obwohl so ein Konzept für viele Anwendungen zum Einsatz kommt, bietet Java dafür keine Schlüsselworte oder Sprachkonstrukte an. Ein Entwickler muss diese Konzepte für jede Anwendung neu implementieren. Diese Arbeit betrachtet das architektonische Konzept eines „Services“ und wie man dieses Konzept mit Hilfe eines Code-Generators automatisiert erstellen kann. Dazu wird eine „Service-Definition“ eingeführt. Sie legt fest, wie ein Entwickler die benötigten Informationen für die automatische Erzeugung eines Services angeben muss. Außerdem wird ein Code-Generator („Service-Generator“) entwickelt, der den für einen Service benötigten Java-Code erstellen kann.

Kontakt

Dipl. Inf. Patrick Michel