Informationen zur Vorlesung ÜSW SS 07

Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen zur Vorlesung – bitte regelmäßig beachten!

Inhalt

Die Veranstaltung behandelt Übersetzungtechniken für prozedurale, objektorientierte und funktionale Programmiersprachen sowie allgemeine Aspekte der Sprachübersetzung, insbesondere: Zwischensprachen, semantische Analyse und Optimierungstechniken, Befehlsauswahl, Registerzuweisung, Kodegenerierung und automatische Speicherverwaltung.

Voraussetzungen

Software-Entwicklung 1, 2, 3
Formale Grundlagen der Programmierung

Einordnung

  • Informatik (Diplom)
  • Angewandte Informatik (Diplom)
  • Technoinformatik (Diplom)
  • Informatik (Lehramt Gymnasien)
  • Informatik (Lehramt Berufsbildende Schulen)
  • Bachelorstudiengang Informatik (Schwerpunkt)
  • Masterstudiengang Informatik (Vertiefung)
  • Masterstudiengang Angewandte Informatik (Vertiefung)

Umfang

Die Vorlesung hat einen Umfang von 3 V + 3 Ü. Für den Bachelor- bzw. Masterstudiengang werden 8 ECTS-LP angerechnet.

Unterrichtssprache: deutsch, bei Bedarf englisch

Ansprechpartner

%MAREK_LINK%

Termine der Vorlesung

Dienstag, 11:45 Uhr - 13:15 Uhr Raum 34-420
Freitag, 11:45 Uhr - 13:15 Uhr Raum 34-420
  • Raum 34-420: Der Seminarraum von AG Softwaretechnik
  • Erste Veranstaltung: 17.04.2007

Übungsgruppen

Nummer Tag Zeit Raum Tutor
1 Dienstag 18:00 - 19:30 34-420 %MAREK_LINK%
  • Termine für die Übungen werden während der ersten Vorlesung vereinbart
  • Übungstermine: | Übungstermin | Übungsblatt | |————————–|——————|—- | Mittwoch, den 02.05.2007 | Übungsblatt 1 | | Dienstag, den 08.05.2007 | Übungsblatt 2 | | Dienstag, den 15.05.2007 | Übungsblatt 3 |

Materialien zur Vorlesung

Im Verlaufe der Vorlesung werden mehrere Werkzeuge zur Generierung von Programmen, \ die die lexikalische, kontextfreie und kontextabhängige Analysephasen der Syntaxanalyse durchführen, \ vorgestellt. \ Auf dieser Seite finden Sie kurze Beschreibungen dieser Werkzeuge \ sowie Links zu Quellcode und Dokumention. \ Die meisten hier vorgestellten Werkzeuge sind Open Source Software.

Weiterführende Literatur: