Seminar im Sommersemester 2007

Inhalt

Das Lehrgebiet “Software Engineering und Programmierung”, zu dem auch die AG Softwaretechnik gehört, bietet im Sommersemester 2007 ein Seminar an, welches inhaltlich die durch die verschiedenen Arbeitsgruppen repräsentierten Themengebiete widerspiegelt. Im Fall der AG Softwaretechnik sind dies

  • Objektorientierte und komponentenbasierte Programmierung
  • Spezifikation und Verifikation von Programmen
  • Generische Programmkonstruktion
  • Softwarearchitektur

Interessenten melden sich bitte beim Ansprechpartner der AG, aus deren Themengebiet sie ein Thema bearbeiten möchten.

Das jeweils zugeteilte Thema wird in Form eines circa 30-minütigen Vortrags im Rahmen des Seminars durch den Teilnehmer vorgestellt. Zusätzlich ist eine schriftliche Ausarbeitung anzufertigen, deren Umfang je nach Thema variieren kann, sich jedoch im Bereich von circa 12-15 Seiten bewegen wird (exklusive Deckblatt, Inhaltsverzeichnis und Literaturangaben).

Termine

  • Anmeldung für den Themenbereich der AG Softwaretechnik bis zum 10.04.2007 durch E-Mail (Name und Matrikelnummer) an den angegebenen Ansprechpartner.
  • Die Seminar-Vorbesprechung inklusive Themenvergabe findet am 16.04.2007 in Raum 32-441 um 17:15 Uhr statt.
  • Abgabe der dreiseitigen Kurzversion der Ausarbeitung (Struktur inklusive Planung für Länge, Rohargumentation, eventuell Bilder ) bis 16.05.2007.
  • Abgabe der Vortragsfolien und einer ersten Version der Ausarbeitung spätestens eine Woche vor dem Vortrag
  • Endgültige Abgabe der Ausarbeitung bis 15.08.2007
  • Die Vorträge finden am 05.07.2007 ab 8 Uhr sowie am 12.07.2007 und 19.07.2007 jeweils ab 13 Uhr in Raum 32/410 statt.

Themen

Teilnehmer/-in Thema Betreuer-in Arbeitsgruppe
Sebastian Prehn Entwicklungsprozesse in Open Source Communities Ralf Carbon AG SE: Processes and Measurement
Yann Massard Agile Methoden in der Open Source Entwicklung Ralf Carbon AG SE: Processes and Measurement
David Nemer Qualitätssicherung von Open Source Software Kai Breiner AG SE: Processes and Measurement
Alla Wuerfel Open Source Lizenzmodelle und Produkthaftung Marcus Trapp AG SE: Processes and Measurement
Michael Storck Aspektorientierte Programmierung Markus Reitz AG Softwaretechnik
Sebastian Heltewig SOP, FOP & MDSOC Markus Reitz AG Softwaretechnik
Otmar Ginkel Komponentenorientierte Softwareentwicklung Markus Reitz AG Softwaretechnik
Alexander Worret C-Omega Markus Reitz AG Softwaretechnik
Yannick Welsch Spec# Markus Reitz AG Softwaretechnik
Christian Jilek Model-driven development Ina Schaefer AG Softwaretechnik
Max Steiner Model Checking Ina Schaefer AG Softwaretechnik
Daniel Heinesch Entwicklungstechniken für Web-Applikationen Markus Reitz AG Softwaretechnik
Romain Schmitz Modelica Markus Reitz AG Softwaretechnik

Materialien

Die fett hervorgehobenen Materialien repräsentieren den Bearbeitungsfokus des jeweiligen Themengebiets.

  1. Aspektorientierte Programmierung
    • Gregor Kiczales and Mira Mezini - Separation of Concerns with Procedures, Annotations, Advice and Pointcuts. In Proceedings of ECOOP 2005
    • Kiczales, G., Lamping, J., Mendhekar, A., Maeda, C., Videira Lopes, C., Loingtier, J.-M., and Irwin, J. - Aspect-Oriented Programming. In Proceedings of ECOOP 1997
  2. SOP, FOP & MDSOC
    • Sven Apel and Thomas Leich and Gunter Saake - Aspectual Mixin Layers: Aspects and Features in Concert. In Proceedings of IEEE and ACM SIGSOFT 28th International Conference on Software Engineering (ICSE’06)
    • H. Ossher and P. Tarr - Multi-Dimensional Separation of Concerns and The Hyperspace Approach. In Proceedings of the Symposium on Software Architectures and Component Technology: The State of the Art in Software Development. Kluwer, 2000
    • Harold Ossher, William Harrison, Frank Budinsky, and Ian Simmonds - Subject-Oriented Programming: Supporting Decentralized Development of Objects. In Proceedings of the 7th IBM Conference on Object-Oriented Technology (1994)
  3. Komponentenorientierte Softwareentwicklung
    • Klaus Bergner, Manfred Broy, Andreas Rausch, Marc Sihling, Alexander Vilbig - A Formal Model for Componentware. In: Foundations of Component-based Systems, Cambridge University Press, 2000
    • Gerd Beneken, Ulrike Hammerschall, Manfred Broy, Maria Victoria Cengarle, Jan Jürjens, Bernhard Rumpe, Maurce Schoenmakers - Componentware - State of the Art 2003. In Proceedings of the CUE Workshop Venedig (2003)
  4. C-Omega
    • Nick Benton, Luca Cardelli, Cedric Fournet - Modern Concurrency Abstractions for C#. To appear in TOPLAS
  5. Spec#
    • Mike Barnett, Rob !DeLine, Manuel Fähndrich, K. Rustan M. Leino, and Wolfram Schulte - Verification of object-oriented programs with invariants. In: JOT 3(6), 2004
    • Mike Barnett, K. Rustan M. Leino, and Wolfram Schulte - The Spec# programming system: An overview. In CASSIS 2004, LNCS vol. 3362, Springer, 2004
  6. Model-driven Development
    • Thomas O. Meservy, Kurt D. Fenstermacher: Transforming Software Development: An MDA Road Map. in: IEEE Computer, Sept. 2005
    • Bran Selic: Model-Driven Development: Its Essence and Opportunities. in: Proc. of 9th IEEE Symp. on Object and Component-Oriented Real-Time Computing, 2006
    • Bran Selic: The Pragmatics of Model-Driven Development, in: IEEE Software, Sept./Oct. 2003
    • Paul Baker, Shiou Loh, Frank Weil: Model-driven Engineering in a Large Scale Industrial Context - Motorola Case Study. in: !MoDELS 2005, LNCS 3713, pp. 4776-491, 2005
  7. Model Checking
    • Stephan Merz: Model Checking: A Tutorial Overview. in: Modeling and Verification of Parallel Processes (MOVEP), Nantes, France, LNCS 2067, pp. 3-38, 2000.
    • Ralf Buschermöhle, Mark Brörkens, Ingo Brückner, Werner Damm, Wilhelm Hasselbring, Bernhard Josko, Christoph Schulte und Thomas Wolf: Model Checking - Grundlagen und Praxiserfahrungen, Informatik-Spektrum, Volume 27, Number 2 / April, 2004.
  8. Entwicklungstechniken für Web-Applikationen
    • Ezra Cooper, Sam Lindley, Philip Wadler, and Jeremy Yallop – Links: Web Programming Without Tiers. To appear
  9. Modelica
    • Elmqvist, H., Mattsson, S. E., Otter, M. - Object-Oriented and Hybrid Modeling in Modelica. ADPM 2000
    • Mike Dempsey, Magnus Gäfvert, Peter Harman - Coordinated automotive libraries for vehicle system modelling. In Proceedings of Modelica Conference 2006
    • Peter Fritzson - Introduction to Object-Oriented Modeling and Simulation with !OpenModelica. 2006

Vortragstermine

Thema Termin
Entwicklungsprozesse in Open Source Communities 05.07.2007
Agile Methoden in der Open Source Entwicklung 05.07.2007
Qualitätssicherung von Open Source Software 05.07.2007
Open Source Lizenzmodelle und Produkthaftung 05.07.2007
Aspektorientierte Programmierung 12.07.2007
SOP, FOP & MDSOC 12.07.2007
Komponentenorientierte Softwareentwicklung 12.07.2007
C-Omega 12.07.2007
Spec# 19.07.2007
Model-driven development 19.07.2007
Model Checking 19.07.2007
Entwicklungstechniken für Web-Applikationen 19.07.2007
Modelica 19.07.2007

Die Vorträge beginnen am 05.07.2007 um 8 Uhr und am 12.07.2007 / 19.07.2007 jeweils um 13 Uhr in Raum 32/410.

Organisatorisches

Hinweise zur Erstellung der dreiseitigen Kurzzusammenfassung

  • Inhalt
    • Geplante Struktur und Seitenzahl der einzelnen Sektionen
    • Platzhalter für Tabellen und Abbildungen (Einordnung in die Ausarbeitung)
    • Optional Glossar mit wichtigen Fachbegriffen, um die eindeutige Verwendung im gesamten Text zu garantieren
  • Vorgehen
    • Für jeden Abschnitt die Argumentationslinie ausformulieren. Den Inhalt jedes Absatzes in einem Satz skizzieren.
    • Abschätzung der Längen der einzelnen Teil aus der geplanten Länge des Gesamttexts

Bewertungskriterien des Seminars

  • Vortrag
    • Inhalt der Präsentation
    • Präsentationsstil
    • Beantwortung von Zuhörerfragen
  • Ausarbeitung
    • Inhalt
    • Form
  • Durchführung
    • Einhaltung von Terminen
    • Umsetzung des Feedbacks der Betreuer

AG Softwaretechnik

Für die Anfertigung der Ausarbeitung ist !LaTeX zu verwenden. Weitere Informationen zu diesem Satzsystem sind unter

zu finden. Die Ausarbeitung wird unter Verwendung des LNCS Styles erstellt. !LaTeX-Befehle, welche das Layout verändern, dürfen nicht verwendet werden. Die Wahl des Tools für die Erstellung der Präsentationsfolien obliegt den Teilnehmern. Die Abgabe sowohl der Ausarbeitung als auch der Präsentationsfolien erfolgt in Form einer PDF-Datei, welche zu den angegebenen Terminen an den jeweils zugeordneten Betreuer / die jeweils zugeordnete Betreuerin per E-Mail gesendet wird.

AG Software Engineering: Processes and Measurement

Templates für Folien und Ausarbeitung werden auf der AG SE Homepage zur Verfügung gestellt.

Leistungsnachweis

  • Schein bei erfolgreicher Teilnahme

Ansprechpartner

Dipl. Inform. Markus Reitz